Haus verkaufen Hamburg: Für wen lohnt es sich?

Aktualisiert am 28. April 2023

Das Wichtigste in Kürze

  • Hausverkauf in Hamburg kann lukrativ sein wegen steigendem Bedarf und hohen Immobilienpreisen.
  • Immobilienverrentung in Hamburg ermöglicht monatliche Einkünfte und steuerliche Vorteile.
  • Voraussetzungen für Immobilienverrentung: gute Lage, guter Zustand des Hauses und bestimmte Ausstattungsmerkmale.

Warum könnte der Hausverkauf für Besitzer in Hamburg lukrativ sein?

Hamburg ist eine wachsende Stadt mit steigendem Bedarf und damit auch mit steigender Nachfrage nach Wohnfläche, allerdings sind die Immobilienpreise sehr hoch. In bestimmten Stadtteilen führt dieser steigende Bedarf zu einem höheren Verkaufserlös eines Hauses.

Durch die zunehmende Nachfrage nach Immobilien in Hamburg haben diese in den letzten Jahren eine hohe Wertsteigerung erfahren. Wenn ein Hausbesitzer vor einigen Jahren sein Haus bzw. seine Wohnung in Hamburg gekauft hat, kann er es heute mit Sicherheit zu einem wesentlich höheren Kaufpreis verkaufen.

Diese Steigerung wird auch in den nächsten Jahren gerade für die Stadt Hamburg erwartet, da es viele Kaufinteressenten gibt.

Für viele Hausbesitzer dient ihr Eigenheim als Altersvorsorge. Wenn Sie Ihr Haus verkaufen, können Sie den Verkaufserlös nutzen, um Ihre Rente aufzubessern oder anderweitig für den Ruhestand vorzusorgen.

Nicht zu vergessen sind die laufenden Kosten (z.B. Instand haltungs- und Reparaturkosten), mit denen der Hausbesitzer nach der Veräußerung nicht mehr kämpfen muss.

Für wen lohnt es sich ein Haus zu verkaufen in Hamburg?

Vor allem für Eigentümer, die ihre Häuser als langfristige Investition betrachten und von einer hohen Wertsteigerung profitieren möchten, kann ein Hausverkauf lukrativ sein.

In Ballungsgebieten wie Hamburg sind die Quadratmeterpreise für Immobilien sehr hoch. Daher ist der Verkauf eines Hauses in guter Lage sehr versprechend. Durch einen hohen Bedarf an Grund und Häuser, gibt es genug Nachfrager, die ein Haus kaufen wollen in Hamburg.

Glücklicherweise gibt es in Hamburg viele Angebote, die sich in ihrer Preisklasse bzw. in ihrem Kaufpreis unterscheiden.

Was ist Immobilienverrentung?

Immobilienverrentung ist eine Alternative zum traditionellen Hausverkauf. Es handelt sich hierbei um eine Finanzierungsform, bei der ein Eigentümer Teile oder die volle Nutzung seiner Immobilie in Hamburg an einen Investoren verkauft, jedoch das Eigentum und das Recht auf das Wohnen auf dem Grundstück für den Rest seines Lebens behält. Im Gegenzug erhält der Eigentümer eine regelmäßige Rente, die über einen festgelegten Zeitraum ausgezahlt wird.

Die Immobilienverrentung ermöglicht es dem Eigentümer darin zu wohnen. Es ist eine flexible und anpassbare Finanzierungslösung, die für viele Menschen in Hamburg, die ihre finanziellen Mittel sichern oder erhöhen möchten, attraktiv sein kann.

Vorteile der Immobilienverrentung in Hamburg

Wer darüber nachdenkt, ein Haus in Hamburg zu verkaufen oder zu kaufen, wird hier über einige Vorteile aufgeklärt.

Sicherung des Wohnrechts

Die Sicherung des Wohnrechts ist der wichtigste Vorteil, der die Immobilienverrentung in Hamburg mit sich bringt. Bei dem Verkauf des Grundstücks wird dem Verkäufer im Rahmen der Verrentung ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt, damit kann er die Wohnfläche lebenslang weiter nutzen.

Dieses Wohnrecht bedeutet, dass Sie weiterhin in Ihrem Haus oder in Ihrer Wohnung in Hamburg wohnen bleiben können, ohne dass Sie dafür Miete zahlen müssen.

Es gilt, solange der Verkäufer lebt und in dem Objekt wohnhaft ist. Nach seinem Ableben geht das Wohnrecht an den Partner oder die Partnerin weiter oder wird vererbt.

Langfristig ist die Lebenssituation des Verkäufers durch das Wohnrecht gesichert und man kann trotz des Verkaufs im eigenen Haus leben, ohne sich um eine neue Unterkunft in Hamburg kümmern zu müssen.

Monatliche Einkünfte aus dem eigenen Haus

Die Immobilienverrentung in Hamburg bietet Hausbesitzern die Möglichkeit, monatliche Einkünfte aus ihrem Grundstück zu erzielen. Bei dem Kauf einer Immobilie zu einem bestimmten Kaufpreis, wird festgelegt, ob der Verkäufer eine monatliche Rente oder eine einmalige Auszahlung zu einem festgelegten Preis erhält.

Eine monatliche Auszahlung des Erlöses kann für Hausbesitzer in Hamburg besonders interessant sein, da die Lebenshaltungskosten in der Hansestadt vergleichsweise hoch sind. Außerdem können die monatlichen Einkünfte dazu beitragen, die eigenen Lebensstandards zu halten oder zu verbessern. Gleichzeitig gibt es keine Miete, die bezahlt werden muss.

Die Höhe der monatlichen Einkünfte hängt von folgenden Faktoren ab: dem Wert des Hauses in Hamburg und dem Alter des Verkäufers.

Nutzen Sie unsere Stärken im Bereich Immobilienverrentung für sich und holen Sie sich einen unserer erfahrenen Experten an Ihre Seite.

Jetzt beraten lassen

Unser kostenloser Leitfaden zu „Immobilienverrentung“
leitfaden immobilienrente
Einfach & verständlich Kostenloses Expertenwissen Verrentungsmodelle erklärt Tipps und Tricks

Leitfaden: Immobilienrente

Laden Sie jetzt Ihr kostenloses Info-Paket zur Immobilienrente herunter

 

Steuerliche Vorteile

Im Rahmen einer Immobilienverrentung in Hamburg ergeben sich für den Hausbesitzer auch steuerliche Vorteile. Der Verkäufer muss keine Spekulationssteuer auf den Verkaufserlös zahlen, wenn er sein Grundstück über einen längeren Zeitraum hinweg selbst genutzt hat.

Zudem kann die Verrentung so gestaltet werden, dass die monatliche Auszahlung als Kapitalzahlung behandelt wird und damit nicht der Einkommenssteuerpflicht unterliegt.

Die steuerlichen Vorteile können also dazu beitragen, dass der Verkäufer in Hamburg eine höhere Rente aus seinem Grundstück erzielt und gleichzeitig Steuern spart.

 

Arten der Immobilienverrentung in Hamburg

 

Leibrente in Hamburg

Bei der Leibrente verkaufen Eigentümer ihre Grundstücke zu einem bestimmten Verkaufspreis und im Gegenzug erhalten sie eine lebenslange Rente. In Hamburg ist diese Art der Immobilienverrentung sehr beliebt bei Senioren, die im Alter finanzielle Unterstützung benötigen, aber nicht auf ihre Häuser verzichten möchten.

Folgende Arten von Leibrenten stehen Ihnen zur Auswahl:

Die Einmalzahlung mit anschließender monatlicher Rentenzahlung.

Die monatliche Rentenzahlung ohne die Einmalzahlung.

 

Zeitrente in Hamburg

Die Zeitrente ist eine spezielle Art der Immobilienverrentung, bei der Eigentümer ihr Haus für einen bestimmten Zeitraum an einen Käufer, zu einem bestimmten Kaufpreis verkaufen und im Gegenzug eine Rente für diese Zeit erhalten.

Dies ist eine Möglichkeit, die Kontrolle über die eigene Immobilie zu behalten und trotzdem kurzfristig einen Gewinn zu erzielen. Die Höhe der Rente hängt von Faktoren ab, zum Beispiel den Haustypen (Mehrfamilienhaus, Einfamilienhaus oder Reihenendhaus).

 

Nießbrauch in Hamburg

Beim Nießbrauch verkaufen Eigentümer ihre Immobilien an einen Käufer zu einem bestimmten Kaufpreis, behalten aber das Recht, in ihrer Immobilie in Hamburg zu wohnen und diese weiterhin zu nutzen. Der Abnehmer übernimmt die Eigentümerschaft und ist somit für die Instandhaltung und Versicherung verantwortlich.

Der Nießbraucher behält dabei nur das Nutzungsrecht und verhält sich wie ein "gewöhnlicher" Mieter. Gerade in Hamburg ist der Nießbrauch eine lukrative Option für Immobilienbesitzer, die im Alter finanzielle Unterstützung benötigen, aber weiterhin in deren Häuser in Hamburg wohnen bleiben möchten.

 

Voraussetzungen für eine Immobilienverrentung in Hamburg

Für eine Immobilienverrentung gibt es verschiedene Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit sie für Hausbesitzer in Hamburg infrage kommt.

Die Häuser werden zuerst einer Wertermittlung unterzogen und die Ergebnisse werden dann ausgewertet, ob die Immobilien für eine Immobilienverrentung infrage kommen.

Die meisten Anbieter von Immobilienverrentung haben ein Mindestalter für Hausbesitzer.

Das Haus sollte in einem guten Zustand sein und keine größeren Reparaturen oder Renovierungen benötigen.

Auch die Lage ist sehr wichtig bei der Suche nach einem Kaufinteressenten. Immobilien in guter Lage in Hamburg haben in der Regel eine höhere Anzahl an potenziellen Käufer, die das Haus für den angemessenen Preis kaufen.

Zusätzlich muss beachtet werden, dass Sie als Hausbesitzer Ihre Immobilie für einen höheren Kaufpreis verkaufen können, wenn das Haus zum Beispiel genügend Zimmer, eine Einbauküche, ein WC und ein Gäste-WC besitzt.

Weitere Punkte, die den Kaufpreis in die Höhe pushen können sind, eine Terrasse, einen Garten oder einen Balkon, eine Sauna oder einen Stellplatz an der Straße bzw. eine Garage oder einen Keller. Diese Kriterien könnten wichtig sein für alle, die ein Haus kaufen in Hamburg.

Unser kostenloser Leitfaden zu „Immobilienverrentung“
leitfaden immobilienrente
Einfach & verständlich Kostenloses Expertenwissen Verrentungsmodelle erklärt Tipps und Tricks

Immobilienverrentung München: Erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen!

Leitfaden: Immobilienrente

Laden Sie jetzt Ihr kostenloses Info-Paket zur Immobilienrente herunter

Welche Immobilienrente passt zu mir? Jetzt unverbindlich vergleichen!

Prüfen Sie kostenlos, welche Immobilienrente am besten zu Ihrer Situation passt - und sichern Sie sich unseren "Leitfaden: Immobilienrente".

Unser kostenloser Leitfaden zu „Immobilienverrentung“
leitfaden immobilienrente
Einfach & verständlich Kostenloses Expertenwissen Verrentungsmodelle erklärt Tipps und Tricks